Lebensmotiv Neugier

Neugier – hohe Ausprägung:

Das Lebensmotiv „Neugier“ meint die Lust am Lernen des reinen Lernens wegen. Das heißt, das Gelernte muss keinen unmittelbaren Nutzen haben. Es ist unabhängig von der Intelligenz. Neugier äußert sich in erster Linie als intellektuelles Bedürfnis wie Lesen, Schreiben, Nachdenken oder Reflektieren. Neugierige Menschen sind wissbegierig und daran interessiert, die Wahrheit herauszufinden. Bei Routineaufgaben sind sie schneller gelangweilt.

Neugier – niedrige Ausprägung:

Menschen mit einem geringen Neugiermotiv sind dagegen ausgesprochen praktisch veranlagt und folgen dem Motto „Just do it“ oder „Taten statt Worte“. Ideen müssen einen unmittelbaren Nutzen haben, um ihr Interesse zu wecken. Verlangt man von ihnen, sich eingehend mit einem abstrakten Thema zu beschäftigen, kann sie das viel Energie und Anstrengung kosten.